Ajamu of Mtwapa Creek
Franz / Stud Dog

                 

 

Stud Dog

NDOKI FEISTY FRANZ

Wurftag: 20.06.2013

Züchter. Claudia Körner, Taunusstein

VDH: 13/10909889

 

                                                                                                             Zuchtzulassung: 13.06.2015, DZRR, Zuzenhausen, Richgter B. Seibel

                                                                                                             HD A1,  OCD frei,   ED 0

                                                                                                             Dilute Status:   DD, reinerbig

                                                                                                             DM:  N/N reinerbig

                                                                                                             Messdaten: 69 cm

                                                                                                                                 43 kg

 

                                                                                                             Wesensbeurteilung:   Wesentest 1 - 8 in Kategorie A bestanden

                                                                                                             Selbstsicherehit: ausgeprägt

                                                                                                             Temperament: sehr gut

                                                                                                             Führigkeit: sehr gut

                                                                                                             Schusstest: ohne Reaktion

                                                                                                             Gesamtwindruck: korrekt aufgebauter Rüde im richtigen Größenmaß, kraftvoll in der Bewegung,

                                                                                                                                          erledigt alle Aufgaben im Prüfungstest souverän

 

 

 

 

 

 

 

 


 

14.03.2015 Int. Ausstellung Offenburg

Toller Erfolg für Franz: In einer stark besetzten Zwischenklasse (14) erhielt Franz ein schönes V4 mit einem tollen Richterbericht. 

Ganz herzlich möchten wir auch seinem Buder Farley zu einem super V2 gratulieren! Karin, das hast du prima gemacht!!!

 


 

10.01.2015 CACIB Nürnberg

 Erster Start in der Zwischenklasse für Franz (und mich) und dann gleich so ein Erfolg!

unter Richter Trumpfheller erlief sich Franz bei 12 Mitstreitern ein tolles V1 ind der Zwischenklasse und nicht genug, er erhielt auch noch das

Res. CACIB! Wir sind so stolz auf unseren Buben, das hat er super gemacht!

Wir hatten einen tollen Tag in Nürnberg und viele liebe Menschen wieder getroffen. Unsere Glückwünsche gehen auch an all die anderen NDOKIs,

die alle samt platziert wurden! 

 

 


 

14.09.2014 Int. Rassehunde-Ausstellung Rostock

Franz erlief sich heute in der Jugendklasse ein tolles V1, Anw. Dt. Jug. Ch. VDH, Jug. CAC RRCD, Jugendsieger ! 

 


 

16.06.2014  Internat. Rassehunde-Ausstellung Luwigshafen

Ndoki feisty Franz erlief sich heute in der Jugendklasse ein tolles V2, Res.-Anw. Dt. Jug. Ch. VDH und Res. Jug.CAC RRCD!

Unser besonderer Dank gilt Claudia Körner, die ihn mal wieder souverän präsentierte und uns immer tatkräftig unterstützt!

 

Die Schwester Ndoki Fairytale Jua Jubali gewann die Jugendklasse, wurde bester Junghund und zur Krönung erlief sie sich noch das BOB! Hammer!!!

Gleichzeitig erlief sich in Bratislava die schöne Ndoki first in Flight Feyona das Jugend CAC, bester Junghund und BOS!!! 

Was für Geschwister!!!!!!! Einfach klasse und Glückwünsche Euch allen!

 

Super erfolgreich war auch Ellen Reisinger mit Franzls wunderschöner Cousine 

Glen-Rhodes any love to Allie, die gleich beim ersten Start in der Zwischenklasse diese gewonnen hat und Franz außerdem

den Ausstellungstag absolut versüßte! Er träumt noch immer von ihr...

 

 


 

 

HAPPY   !!!!   HAPPY  !!!!!    HAPPY !!!!!!!!!!

 

Heute sind sie nun endlich gekommen, die HD Ergebnisse von Franz, was will man mehr, einfach nur glücklich !!!

Aresvuma Zulu Zuka x Ndoki Djangana Tarou = Ndoki feisty Franz

 


 

Ausstellung in Neresheim-Stetten

Franz erlief sich heute in schönes V4 in der Jugendklasse unter Richter Jochen Eberhardt mit einem ganz tollen Richterbericht. Unter den 14 Meldungen wurden gerade mal vier V vergeben. Das hat unser Kleiner ganz prima gemacht! Wir sind stolz auf Dich Franz! 

 


 

 

Happy Birthday, kleiner Franz

und

Happy Birthday für alle Brüder und Schwestern des NDOKI F-litters !!!

Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit verging! Unser Franz wird heute ein Jahr alt! Happy Birthday, kleiner Schatz, wir wünschen Dir noch viele tolle Jahre mit uns und Deinem Kumpel Ajamu, bleib so wie Du bist, ein quirliger, unternehmungslustiger, an allem interessierter frecher kleiner Teufel!!! Du hast unser Leben bereichert und wir möchten Dich keine Sekunde mehr missen! Danke Claudia für diesen Schatz, Franz ist der Hammer! 

 

Franz hat sich zu einem wunderschönen Junghund entwickelt. Er ist ein toller Begleiter, der für alle neuen Dinge sofort zu begeistern ist. Ob beim Wandern, Fahrradfahren od. in Kneipen, Franz findet alles gut!

Sein aufgeschlossenes Wesen zieht jeden sofort in seinen Bann. Mit anderen Hunden ist Franz sehr umgänglich, ob klein oder groß, Rüde od. Hündin, Franz hatte noch nie Probleme, lässt sich nie provozieren od. fängt gar selbst einen Streit an. Immer ausgeglichen und gut drauf begleitet er uns durch den Alltag. 

Auch für Ajmau ist Franz das Beste, was ihm passieren konnte, die beiden sind ein super Team, und unser Dicker wurde durch Franz wieder richtig agil. Nach dem Tod unserer Basadi hatten wir schon zeitweise das Gefühl, dass Ajamu immer ruhiger wurde. Jetzt rennen und toben die beiden über die Felder und haben einen mega Spaß miteinander! Soll soll und muss es sein! Lebensfreude pur, nicht nur für die Hunde;-))

 


 

Int. Dogshow Luxembourg 2014

Unser Franz startete am Wochenende mit gerade mal neun Monaten das erste Mal in der Jugendklasse. Trotz sehr starker Konkurrenz,

die auch noch um einige Monate älter war als er, konnte Franz sich mit einem wunderbaren V2 gegen 14 weitere Konkurrenten durchsetzen! Wir sind sooo

stolz auf unser Baby, das hat er sooooo super gemacht. Unser besonderer Dank gilt natürlich Claudia Körner, die den kleinen Mann so souverän vorgeführt hat ! Ihr wart ein

tolles Team! Und auch ein ganz herzlicher Dank geht an Michael Bossard, der uns mit Bildern versorgt hat!

 

 

 

 

 

 

 

   

Claudia mit Franz

 

Besitzer und Züchter im Glück !

 


 

Ortenau-Schau, Offenburg 2014

 

Unser kleiner Franz hat  die Jüngstenklasse unter Richter Trumpfheller mit einem VV1 gewonnen!  

Wir sind sooooo stolz auf unsere beiden Buben. Ndoki Fitch hat ein schönnes vv2 gemacht und auch die Schwester Ndoki Jubali hat die Ndokis spitzenmäßig vertreten und die Jüngstenklasse Hündinnen gewonnen! Gratulation an die Geschwister! 

 

 

 

 

 

 

 

CACIB Nürnberg 11.01.2014

Am Samstag hatte ich also meine erste Ausstellung, man das war ne Party. Die Hölle war los und ich musste wieder hinstehen, Zähne zeigen und im Kreis springen, alles schon 1000x geübt und es war auch gar nicht schlimm. Hab ich doch drei meiner Brüder wieder getroffen. Und was soll ich euch sagen, wir vier NDOKIS haben den Ring gerockt! Platz eins bis vier ging an uns, gut, war ja eigentlich nicht anders zu erwarten, obwohl die Nicht-Rudel-Angehörigen ja auch nicht schlecht waren...... 

Ja, der kleine Franz hat dann den zweiten Platz belegt hinter meinem Bruder Hellboy und vor Fitch und Farley. Man sind wir gut. Alle haben wir ein VV erhalten, das ist wohl das Maximum, was man erreichen kann, was will man denn eigentlich mehr. Meine Zweibeiner sind nun gaaaanz stolz auf mich, und der Armin trägt mich jetzt bestimmt auf Händen;-)) 

Wer mehr lesen will, der kann sich ja meinen Richterbericht anschauen. Der liest sich schon ganz schön gut!

Und hier noch ein paar Bilder, zum Glück hat die Hellboy-Mama was gedacht und auch der Papa von Fitch hat mir ein paar Bilder zukommen lassen, denn wenn ich mich auf meine Leute verlassen müsste, dann gäbs mich jetzt nicht in meiner ganzen Pracht zu sehen. Also nochmals vielen Dank an Stefanie und Tim für die Pics!

 

 

 

 

       

Armin und meine Wenigkeit

 

Farley, ich und Fitch

 

und nochmal...

 und weil ich doch so schön bin, gab´s von der Gaby Burmeister ein neues Halsband für mich aus ihrem eigenen Shop

 Wem das auch gefällt, kann ja gerne mal reinschauen, denn die hat auch noch andere tolle Dinge zu verkaufen, unter  www.tambu-shop.de 

 

 

 

 

 

   

 

 

 


 

1. Ndoki F-Wurf Treffen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gestern, am 23.11.2013 war er endlich da, der ersehnte Tag, an dem ich all meine Geschwister wieder treffen konnte. Alle, bis auf eine Schwester, sind gekommen! Es war ein super toller Tag. Sogar der Wettergott meinte es gut mit uns. Wir konnten ausgiebig spielen und toben, machten tolle Spiele und auch all unsere Zweibeine hatten viel Spaß. Jeder konnte feststellen, dass er den Besten von uns 13 ergattern konnte und alle waren glücklich!

Zur Begrüßung gab es für jeden von uns ein tolles Geschenk. Jeder hat ein Halsband mit seinem Namen und in der Farbe, die er als Welpe hatte erhalten. Das war mal wieder eine geniale Idee von Claudia und Vivi, genauso wie der Adventskalender mit dem Gruppenbild von uns dreizehn!

Meine Schwester Faroona hat mich und meinen Bruder Fynn gleich gaaaanz liebevoll begrüsst, ja, das ist ne echte Granate, da hat man nichts zu lachen!

 

 

 

Nach einem leckeren Mittagessen haben wir noch einen Agility-Parcours aufgebaut und andere Spiele gemacht. Das war ganz nach meinem Geschmack. Und es gab noch eine tolle Urkunde für jeden, von Claudia. Das ist jetzt schon meine zweite. Wenn das so weiter geht, dann brauch ich bald eine Sekretärin, die das alles für mich verwaltet, aber eins schaff ich noch ganz allein, mein "Preisgeld" fressen. Aber mit etwas Glück bekommt mein großer Kumpel was davon ab. Den haben sie nämlich nicht mitgenommen, weil das mal ganz allein mein Tag sein sollte. Etwas Ringtraining war auch dabei und ich muss zu meiner Schande gestehen, da hab ich noch echt Nachholbedarf. Aber man kann ja nicht gleich alles können, oder?

Wer noch mehr Bilder sehen will, der schaut einfach mal bei der Claudia auf die HP www.Ndoki.de und auf Facebook findet man auch so manches Bild.

 

 

 

 

 

 

 


 

 


 

 

 

 

 

Da ich mich jetzt schon ewig nicht mehr zu Wort gemeldet habe, hier wenigstens mal ein aktuelles Bild von mir. Also meine Zweibeine denken, ich seh verdammt gut aus!

Okay, dem muss ich zustimmen, wenn ich mein Bild so anschaue, als Brad Pitt werde ich bereits gehandelt, naja, ob der wohl auch so gut Fährten kann wie ich? Wollen wir das mal nicht vertiefen...

Ich für meinen Teil bin jetzt locker bei 150 Schritten angelangt und kann einfach nicht genug bekommen, hab ja auch permanent Hunger, kein Wunder, das ist wie beim Kochen, tu was gutes rein, dann kommt was Gutes raus!

Auf den Hundeplatz geh ich auch sehr gerne, ich treff da lauter tolle Kumpels und Armin macht lauter colle Sachen mit mit. 

Sonst bin ich wohl eine ganz gute Haushaltshilfe. Was ich schon alles kann:

Klopapier abrollen

Spülmaschine ausräumen

Alles Essbare erschnüffeln

Den Tretmülleimer öffnen

Meine Futtertonne öffnen

Mit dem Staubwedel durch´s Haus rasen

Die Gelben Säcke ausräumen

heimlich über den Garten zu Oma laufen, das Glas mit den Leckerlis suchen, öffen und leeren

usw.

Frauchen meint, es wäre besser, wenn ich das alles machen würde wenn sie es sagt, aber das versteh ich nicht, bin ich ihr Sklave, also mit mir nicht, außerdem hätte ich noch nie feststellen können, dass mein Big Brother jemals gearbeitet hätte, wenn ich mit dem Staubwedel rumrenne, dann chillt der auf dem Sofa, also Frauchen, alles zu seiner Zeit!

Tja und was ich noch nicht kann:

STEHEN

Klar kann ich hinstehen, hab ja vier Beine, aber ich kann nicht so toll stehen wie meine Schwester, die sogar schon ganz erfolgreich ausgestellt wurde... aber gut, wir arbeiten daran!

 

So, wer noch mehr Bilder von mir und meinem Kumpel sehen will, der schaut einfach hier rein

 

 

 

Meine "Verbrauchten", ich werd langsam groß!

Gewicht: gute 25 kg

Größe: ?

  

 

 

 

 


 

 

 Also bei mir war jede Menge los in letzter Zeit, ich denke, das bring ich gar nicht mehr alles zusammen. Wie Ihr unten bereits seht, mach ich große Fortschritte beim Fährten. Mehrmals in der Woche legt mir Armin eine Fährte und das ist genial, wenn das so weiter geht, dann bekomm ich bald Figurprobleme ;-)) aber das schmeckt hier alles einfach zu gut, und Armin ist dann auch immer megal stolz auf mich, wenn ich alles weggefuttert hab und nichts liegen lasse....

Ja und dann hatte ich schon meinen ersten Arbeitstag in der Tierarztpraxis. Also arbeiten ist super, da trifft man immer mal wieder so nen Kumpel zum Spielen. Aber stellt Euch vor, da kam eine Frau die hatte zwei so gaaaanz kleine Hunde dabei (also so klein wie unsere Quietschies) und die hatte Angst, dass ich die zwei fresse, was sagt ihr dazu, also ehrlich, ein bisschen hätt ich das schon witzig gefunden, wenn ich die zum Quietschen gebracht hätte;-)) Nein nur Spaß, ich kann schon auch lieb sein....

Das Highight aber war mein ERSTES TURNIER. Ich hab sogar meine erste richtige Urkunde bekommen! Und ich war der jüngste Teilnehmer und hatte meine erste Siegerehrung und alle fanden mich wie immer   super süß !!!!! grrrrr................

            TopDog DAY beim VdH-Aalen (Diashow)

Hier musste ich insgesamt zehn Stationen abarbeiten, die mir alle viel Spaß gemacht haben:

1. Station: Bälle ignorieren. Null Problemo, Schweineohren ignorieren wäre härter gewesen

2. Station: 5 Tricks zeigen. gut, die haben sie aus mir rausgepresst, aber das war okay....

3. Station: Slalom mit und ohne Leine, aber mit Fleischwurst;-))

4. Station: Tierarzt-Situation simulieren. Ohne Worte

5. Sation: Über Autoreifen laufen. Okay ich geb´s zu, das war nicht meine Königsdisziplin, aber ich hab´s gemacht! Ich konnte meinem Zweibein und seinen Würsten nicht          widerstehen.

6. Station: Schubkarre. "Sitz" und dann "Platz" machen und dann wurde ich noch rumgefahren, was will man mehr?

7. Station: Unterordnung. Das war die Lachplatte, "Sitz" und "Drängeln" und schon war man zufrieden.

8. Station: Achterbahn des Todes! Huj, das war hardcore! Rampe => Hängebrücke =>über Brettchen gehen => Rampe und immer höher und dann kam ein Glasboden mit Bällen drauf =>Rampe nach oben und wieder ein Brett und dann ging es wieder steil bergab. Echt schwierig aber auf meinen Armin kann ich mich verlassen und dann klappt das auch.

9. Station: Folie. Hier musste man drüber laufen, Sitz und Platz machen, dann wurde man eingewickelt und ein Stück weit gezogen, das war auch echt witzig

10. Sation: Agility. Das hat Spaß gemacht, vorallem durch die vielen langen Tunnels flitzen und zum Schluß gab es noch einen Sacktunnel und den hab ich dann gleich zum Ausruhen benutzt! Mitten auf dem Hundeplatz. Voll Cool!

 

 

 

 


 

Fährtentraining

mein Fährtentraining geht voran und endlich haben sie begriffen, dass ich nicht nur Vierecke leerfressen kann, ich kann schon gaaaaaanz weit Spuren verfolgen, Würstchenspuren, und am Ende gibt´s dann die Superbelohnung! Das macht richtig Laune:

 

 

           

Ich bin zwar nicht viel größer als das Fährten-Schild...

 

...aber meine Nase ist genial, auch wenn die zwei Zweibeiner mit das noch nicht ganz glauben wollen

 

ich bleib meiner Spur treut

 

und dann ist er wieder stolz wie Bolle !  und trägt mich auf Händen ;-))

 

 

 

 

 


 

   

Also ich find mich einfach WUNDERSCHÖN ;-))

 

Mein großer Kumpel und ICH !!

 

 

 

 

Sollte mich jemand vermisst haben, keine Panik, mich gibt´s noch und frecher denn je zuvor, manchmal braucht man halt ´ne Auszeit. 

Was bisher geschah: Eine Geburtstagsfeier habe ich hinter mir. Das war so ´ne Party mit gaaanz vielen, verschiedenen Zweibeinern, Kleine, Mittlere und Große, aber das ist ja nichts Neues, kannte ich ja alles schon.  Andere Vierbeiner habe ich kennengelernt, Pferde, Jogger, Radfahrer und in einer Tierarztpraxis war ich, auch nichts besonderes. Also ich war nicht krank, nein, mein Zweibein wollte mir einfach mal ihren Arbeitsplatz vorstellen, da soll ich dann später auch immer mal wieder hin. War gar nicht schlecht, ich habe eine Katze gesehen, habe mich ganz cool auf die Waage gesetzt und festgestellt, dass ich schon über 2,5 kg zugenommen habe, bestaunt hat mich jeder und das geilste war, niemand hat mich gepiekst, durchgeknetet und keiner wollte mir so ´ne schei... Wurmkur verpassen! Und dann war da noch ein anderes Tier-Baby, ein Riesenbaby, ganz ehrlich, das war so groß wie ein Berg noch größer als diese Wolltiere und schnarchen konnte das, puuuh, da hat es mich fast weggehauen, aber spannend war es schon. Die Zweibeine haben Kälbchen dazu gesagt. Also da geh ich öfter hin, vielleicht gibt es beim nächsten Mal noch anderes Getier, ich freu mich schon!

Dann wurde ich diese Woche noch beschenkt. Ich habe meinen eigenen Wagen bekommen! Ja da staunt ihr, jetzt kann ich die Marathon-Wanderungen mit meinem Kumpel machen und wenn ich dann keine Lust mehr hab, dann setz ich mich in dieses scharfe Teil rein und werde durch die Prärie chauffiert, da hab ich alles im Blick, ich kann gleich Alarm schagen wenn sich in der Ferne was tut, denn ich sitz quasi auf einem Wachturm. 

Und die Facebooker haben ja bereits gesehen, dass ich nochmals bei den Schafen war. Die sind ganz schön frech, die Jungen wollten gleich ´nen Boxkampf mit mir veranstalten, und was macht die Spaßbremse Armin, hält immer die Hand dazwischen, ich bin doch nicht aus Zucker, aber gut, wenn er meint....

 

 

           

Bussi......

 

zwar groß aber

 

spannend ! 

 

 

 

 

und beim Fährten waren wir natürlich auch wieder, und Apportieren kann ich jetzt auch.......

 

 

 

       

 

  

Ich arbeite ein...

 

...Viereck aus.

 

Ich bin doch schon fast...

 

...ein Profi!

 ......und das zweite Mal Welpenschule hatte ich auch

 

 

           

 

 

 

 

 

Plüschi vom letzten Mal

 

mein Terrier-Kumpel

 

 

 

 

           

 

 

 

 

 

 

Ich bin der Coolste !

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 


 

 

WARNUNG   WARNUNG   WARNUNG   WARNUNG   WARNUNG   WARNUNG   WARNUNG !!!!

An alle Brüder und Schwestern: Wenn eure Zweibeiner mit euch in die STADT wollen, ignoriert es, flüchtet, versteckt euch oder stellt euch schlafend. So eine peinliche Vorstellung will ich euch ALLEN ersparen! An jeder Ecke standen Zweibeiner und riefen: Ach wie süüüßßß, ist der goldig, oh wie nett, schaut mal den Kleinen....  gut, ich muss zugeben, die Streicheleinheiten waren nicht ganz so schlecht, eben wie in unserer früheren Höhle, da kamen ja auch immer Neue und haben uns beschnuppert , aber da war ich ja auch noch ein Baby, jetzt bin ich doch fast schon ein Mann! Und dann diese Fragen immer: "Ist das Papa und Sohn?" Würde ich noch mit Papi auf Tour gehen? Natürlich nicht, ich hab meinen coolen Kumpel dabei, der zeigt mir ganz genau, was in der Stadt so angesagt ist und was nicht. z.B. Parkhaus, so eine gaaanz große Höhle mit vielen Autos drin, kein Problem. Aufzug fahren, Kleinigkeit für mich, besser schlecht gefahren als gut gelaufen, oder? Dann waren wir ´ne Jacke kaufen, weil mein Zweibein-Schnulli beim Fährten naß geworden ist, mich fragt ja keiner....  und dann noch in einem Schuhgeschäft, Schuhe brauchen auch nur Zweibeine, zuerst war´s ganz lustig, im Laden war ein Vierbein, das hat sich fürchterlich aufgeregt, als mein Kumpel zur Tür rein kam, oder wahrscheinlich hat es mich gesehen und dann hatte es eh gleich die Hosen voll, egal, Ajamu hat sich gleich ans Chillen gemacht, ich denke, der kennt das Spiel schon, und ich hab gedacht, okay, ich hau mich auch mal auf den Teppich und warte, was da jetzt passiert! Und was soll ich sagen? Nix ist passiert, langweilig war´s, also was macht man dann? Pennen natürlich, Reserven für die wichtigen Dinge im Leben aufsparen, man weiß ja nie, was noch kommt. Mein Armin ist  mächtig stolz auf mich, da bin ich mir jetzt sicher, der hat sich Laufschuhe mit einem großen "N" drauf gekauft, "N" steht nämlich für NDOKI, das ist klar, und jetzt will er jedem zeigen, dass ich so einer bin, yes, Mission erfüllt!

Mensch, etwas Spannendes hätte ich jetzt fast vergessen: in dieser "Fußgängerzone" gab es Tiere, die sind vor mir geflüchtet, aber nicht mit den Beinen, nein, die sind einfach in die Luft gegangen, das war cool. Da hat mein Jägerherz gleich höher geschlagen, ich sag´s euch. Also das müsst ihr mal erleben. Also wisst ihr was, blendet das Gequatsche von den Zweibeinen aus, und habt Spaß mit den Flugtieren, es lohnt sich!!!

So und jetzt noch was zur Kinderarbeit: Wir waren beim Fährten, gestern und heute schon wieder! Das war genial! Ich musste ein Viereck ausarbeiten, so haben die dazu gesagt, ich würde sagen, ich hab einfach ein Kilo Hühnerfilet vom Boden aufgesaugt und gut war, aber der Armin meinte, ich sei klasse, also dann lassen wir ihn halt in dem Glauben und fressen einfach weiter.....   Und auch dieser "Übungsleiter" meinte, ich hätte Talent, ja gut, wenn das schon Talent ist, dann fallen dem bestimmt bald die Augen aus, wenn ich mal richtig loslegen darf. Aber so Fährtentraining muss man wohl langsam aufbauen, passt, wenn´s immer Hühnchen gibt;-)))

 

 

 

       

Schuhkauf....

 

in der Stadt

 

und wieder beim Schuhe kaufen

 

 


 

Meine 1. Welpenstunde

Dieser Mittag hat heute total bescheiden angefangen! Sie haben mich aus meinem Schönheitsschlaf geweckt, also das fand ich absolut uncool! Ja und dann gings los, rein ins Auto, und schnell weiter gepennt. Dann haben sie mich wieder aus dem Schlaf gerissen, manno, jetzt wird´s lästig. Und dann das:

 

 

           

Naja, die Farbe ist ja fast wie meine...

 

...und das ist wohl ein nettes Blondchen...

 

...und ein dickes Schoko-Bärchen...

 

und das ein keiner Teil von unsrer gemischten Gruppe

 

 

Gaaaanz viele kleine Vierbeine, in vielen verschiedenen Farben, wo bin ich denn jetzt gelandet? Nun gut, ich muss zugeben, das war gar nicht so schlecht! Man konnte so richtig toben, springen und in der selben Gewichtsklasse kämpfen. Das war super. Die ganze Truppe war ungefähr in meiner Größe und ich hab mich gleich richtig wohl gefühlt. Das Blondchen fand ich ganz süß und den dicken braunen Bär auch, ja und der Terrier, der konnte auch richtig Gas geben. Ich hab mich prächtig amüsiert bis er kam! Ein großer, weißer Plüschbär, der aussah, als hätte er gerade in eine Steckdose geschnüffelt. Der dachte, er sei der Chef. Mobbing wollte er betreiben, aber ohne mich Leute, ich bin ein NDOKI, der Bruder von fearnothing Freeda und da hat man einen Namen zu verlieren. Ja, zuerst dachte ich mir, das lass ich jetzt mal ganz gechillt auf mich zukommen, aber da war nichts mit gechillt, angestresst hat der mich, also wer Wind säht, wird Sturm ernten... Tja, Pech gehabt Plüschi, such dir ein anderes Opfer, ich bin definitiv keins! Ja und dann ist er abgezogen.. Ich glaub, mein großer Kumpel am Zaun, der war mächtig stolz auf mich! Denn der steht auch nicht auf Mobbing, das hat ein Ridgeback gar nicht nötig, wir sind doch ganz coole Socken, die keinen Streit wollen, aber manchen muss man das dann halt erklären... Gut ich hab´s erklärt und gut war, ich hatte meine Ruhe und konnte mich wieder den wichtigen Dingen, der Hundeschule widmen. Gut, außer diesen vielen verschiedenen Vierbeinen gab´s nichts Neues für mich, eigentlich alles bekannte Sachen, aber Spaß hat´s gemach, gaaaanz viel Hühnchenfleisch hat´s gegeben, einfach nur dafür, dass ich den Armin angeschmachtet hab, gut, was er nicht weiss, ich mach das ja auch ohne Hühnchen, aber so ist´s auch recht.....und jetzt penn ich ne Runde. Und morgen geht´s zum Fährten, keine Ahnung, was das schon wieder ist, ich seh der Sache mal ganz entspannt entgegen, bis jetzt war ja alles super in der neuen Höhle.......

Boa, Stress pur in dieser Familiy!

 

 


 

Jep, ich habe sie ausgetricks! Keine Bilder mehr, auf denen ich lieb, herzig oder süß schauen soll, nein, ich bin Feisty Franz und mein Name ist Programm! Ich will Abenteuer erleben und das haben die Zweibeine jetzt begriffen. Also war ich die letzten zwei Tage mit meinem Armin allein unterwegs, denn das andere Zweibein wurde zum Arbeiten geschickt.....ja. so ist das in Afrika;-)))  Die hat dann immer meinen großen Kumpel mitgenommen, aber das macht ja mir nichts aus, bin ja selber groß....

Am Mittwoch sind wir dann zusammen losgezogen, wir zwei Männer. Raus aus der Höhle und ab ging die Post. wir hatten einen langen Fußmarsch vor uns, aber der Armin hat natürlich vorgesorgt, im Gepäck war ein ganz tolles Vesper für uns zwei, man kann ja nie wissen und Wanderungen machen bekanntlich hungrig.   Eine Straße mussten wir überqueren und einen fürchterlich steilen Berg erklimmen und nach vielen Stunden (od. vielleicht auch Minuten) haben wir dann unser Ziel erreicht: Wr haben uns diese "Schafe" angeschaut. Das waren so gaaanz große weiße Tiere  und jedes hatte so ne Decke drauf, wie ich zuhause auch in meiner Höhle habe. Lustig, die tragen das immer mit sich rum, sind wohl alles kleine  Weicheier. Aber jeder wie er es will. Zuerst dachte ich schon, die wollen mir ans Leben, die sind ganz zu mir her gekommen und wollten mich anstupsen, aber mein großer Boss hat denen dann gleich die Meinung gegeigt! Als die dann vor uns flüchteten, hab ich mich sofort auf den Weg gemacht und bin hinterher. So schnell lass ich mich dann doch nicht einschüchtern. Hoffentlich machen wir das in den nächsten Tagen mal wieder, so ein kleiner Nervenkitzel macht richtig Laune!

Gestern waren wir zusammen in der Stadt. Da gab es viele lustige Dinge zu sehen, viele Zweibeine, die mich alle so süüüüßßßß fanden (ich denke, ich muss an meinem Image arbeiten). Flitz-Teile waren da oder wenn ich mich recht erinnere, sagt man dazu Autos und stellt euch vor, manche hatten auch nur zwei Rollen. Dann gab´s da noch ´ne Stelle an der kam immer eine große Kiste angerollt und dann sind da ganz viele Zweibeine rein und dann rollten die weiter. Bestimmt sind die auch alle zu neuen Abenteuern aufgebrochen. Toll waren diese ganzen vielen verschiedenen Gerüche. Da hatte mein Riechkolben ganz schön zu tun. Ja und dann haben wir uns langsam auf den Rückweg gemacht. Zurück in die Höhle, ab auf´s Sofa und dann wurde gepennt. Man muss sich ja auch mal ausruhen, denn wenn mein Kumpel nachher kommt, muss ich den doch auch wieder bei Laune halten. Sonst wird es dem bestimmt langweilig. Ich weiss eigentlich gar nicht, was der ohne mich gemacht hat, nur Arbeiten ist doch kein Leben für uns, aber jetzt bin ich ja hier und yeh Baby it´s PARTYTIME!!!

 

 


 

So, hier bin ich wieder, ganz schön aufregend meine Tage in der neuen Höhle. Jeden Tag neues Programm. Hab gar keine Zeit zum Chillen! Gestern haben die Zweibeine mir einen neuen Kumpel vorgestellt. Ein Border-Collie, den nennen sie Edi. Ganz nett der Kleine, ich glaub mit dem kann man noch richtig Spaß haben. Allerdings ist das so ein Arbeitstier, naja, jedem das seine. Vielleicht probier ich das ja auch mal aber momentan mach ich lieber Party, arbeiten kann man ja immer noch.... 

 

 

   

Das ist also Edi, der mag meinen großen Bruder auch..........

 

....und so wie es aussieht mich bestimmt auch bald!

 

 

Auf dem Spielplatz waren wir gestern auch nochmal und mein großer Bruder war auch dabei. Der findet das richtig klasse mit mir, aber ich hab das schon durchschaut, der will sich auch immer nur ein Leckerchen abstauben!

 

 

           

Schlimm ist das...

 

...er läasst mich arbeiten...

 

...und wird auch noch belohnt dafür!

 

 

 

 

 

 

           

So groß werd ich bestimmt auch mal

 

 

 

 

 

Ich hab alles im Blick!

 

 

 

 

Ja und heute wurde mir dann noch was gaaaanz spannendes gezeigt, ein Vierbein mit Punkten, dachte immer, das gibt´s nur im Film, aber nein, ich hab ihn heute gesehen! Pio nennen sie ihn, das ist eigentlich schon ein Opa, aber der ist immer noch ganz fit.....und toll fand er mich auch, der hat mir mal wieder meinen Ridge so richtig schön hinleleckt, der sitzt jetzt wieder tadellos! Und die Ohren wurden mir gewasche, das hat viellleicht gekitzelt.

 

 

           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber jetzt hau ich mich trotzdem mal auf´s Ohr, irgendwann ist auch mal gut, muss meinen Schönheitsschlaf machen....

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Nach langen Überlegungen haben wir uns entschieden, unserem Ajamu einen neuen Kumpel zur Seite zu stellen. Lange haben wir gesucht und IHN dann gefunden. Ein kleines F-chen aus dem Kennel

                           Ndoki von Claudia Körner

Ein wunderbares Kerlchen, der hier wieder alles auf den Kopf stellt! Auch wenn Ajamu bis jetzt noch der Meinung ist, man hätte ihn nicht wirklich gebraucht, so sind wir uns sicher, dass sich das innerhalb den nächsten Wochen ändern wird.  Seine Quietschi-Spielzeuge findet er schon mal klasse..... und wenn der kleine Mann schläft, kann man es auch ganz gut mit ihm aushalten ;-))

Liebe Claudia, wir sind über glücklich, dass Du uns diesen kleinen Wirbelwind anvertraut hast, Feisty sollte er heißen und eins ist sicher, er macht seinem Namen alle Ehre! Auf diesen Grundstein, den Du nicht besser hättest legen können, werden und wollen wir aufbauen! Wir freuen uns auf viele gemeinsame Unternehmung mit unseren zwei Jungs!!!! 

  

 

                         

 

So Leute, jetzt komm ich aber auch mal zu Wort, die letzten paar Wochen durfte ja immer nur Freeda erzählen, naja, so sind sie halt die Frauen. Ich kann euch sagen, den Zweibeinen werd ich die Bude noch auf den Kopf stellen, sie wollten mich ja haben. Naja, ganz schlecht ist es bei denen nicht, die haben nen Garten mit einem extra großen "Wassernapf "für meinen Kumpel Ajamu und ich darf auch schon draus schlabbern. So coole Afrika-Tiere wie in Taunusstein gibts zwar nicht, aber ich habe gehört, die hätten auch Schafe, was immer das auch ist, sie wollen es mir diese Woche noch zeigen, ich lass mich überraschen, denn schocken kann mich eh nichts. Gestern waren die mit mir auf einem Hundeplatz, naja, Hunde gabs nicht viele, aber tolle Spielgeräte und da darf ich dann am Wochenende mit einem Zweibein hin, Armin ist sein Name. Da soll es dann viele so kleine Vierbeine wie mich geben, bin gespannt wie lange die es mit mir aushalten, denn ich kämpfe ja schon in einer ganz anderen Gewichtsklasse und wie man richtig knurrt und bellt, das hat mir der große Dicke schon gezeigt, manchmal bläst es mich richtig weg, wenn der mich so anbrüllt, aber ich finds cool, dann geht der Spaß erst richtig los, ihr wisst ja, nur die Harten kommen in den Garten. Natürlich kann ich auch gaaaaanz lieb sein und kuscheln....... manchmal. 

Heute waren wir im Wald, man hat es da toll gerochen und über die Wiesen sind wir gesprungen, muss noch etwas üben damit ich meinem Kumpel hinterher komme, aber ihr könnt mir glauben, ich bleib dran! Und dann war ich noch auf einem Bahnhof, ganz spannend so viele Leute, aber etwas traurig war ich auch, denn ein Zweibein Mädchen ist mit einer ganz großen Kiste in einem noch viel größeren Kasten gegerollt, das ist doof, die konnte man immer so schön an den Haaren ziehen. Vielleicht kommt sie ja bald wieder. 

So, jetzt muss ich aber etwas ausruhen, damit ich morgen fit bin für viele neue Abenteur, ihr könnt euch sicher sein, in nächster Zeit werd ich wieder was von mir hören lassen....

 

 

           

mein Wassernapf

 

ein Kuschelzweibein

 

Mein großer Kumpel.....

 

......und sein Spielzeug

 

 

 

Weiter
^